Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

MONUMENTO SALZBURG 2018

 

FACHMESSE FÜR KULTURERBE UND DENKMALPFLEGE

Die GLD darf Sie als teilnehmender Aussteller voller Vorfreude auf die MONUMENTO in Salzburg, vom 11. bis 13. Januar 2018, aufmerksam machen, bei der sich alles um Denkmalpflege, Handwerk und Kulturerbe dreht. 

Die Monumento Salzburg ist eine internationale Plattform für Denkmalpflege, Restaurierung und Konservierung. Sie bietet allen Experten und auch interessierten Laien einen Treffpunkt. 2016 haben rund 180 Aussteller aktuelle Techniken präsentiert und umfangreiche Informationen zur Denkmalpflege und Restaurierung gegeben.

Im Messezentrum Salzburg begeistert die publikumsoffene Fachmesse für Denkmalpflege, Kulturerbe, Restaurierung und Konservierung zum bereits vierten Mal! Vom 11. bis zum 13. Januar 2018 verspricht Sie Ihnen spannende Blicke hinter die Kulissen der Denkmalpflege, des traditionellen Handwerks und der Restaurierung. Die MONUMENTO 2018 wird durch den Salzburger Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer eröffnet und bildet den Auftakt zum Europäischen Kulturerbejahr 2018. Unter dem Leitgedanken "Sharing Heritage" wird damit auch in Salzburg der WErt und das Teilen des kulturellen Erbes in den Mittelpunkt gestellt. Die Monumento Salzburg dient als internationale Networking- und Wissensplattform für Restaurierung, Handwerk, Denkmal- und Kulturlandschaftspflege.

 Erstmals wird es zur Monumento 2018 drei Leitthemen - abgestimmt auf das europäische Kulturerbejahr - geben, die sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung ziehen werden:

  • Traditionelles Handwerk und Kulturlandschaft
  • Disziplinen der Restaurierung und handwerkliche Techniken
  • Aufbruch in Digitalisierung und Vermittlung

Auch die Vertreter unseres Vereins werden sich unter die Vielzahl von Denkmalpflege-Experten mischen, die dort ihre handwerklichen Fähigkeiten zur schau stellen sowie ihr Wissen und ihre Erfahrung in Sachen Denkmalpflege mit Ihnen teilen wollen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Messestand, den wir gemeinsam mit dem Team des Österreichischen Burgenvereins betreuen werden.

Erfahren Sie mehr durch einen Klick auf das Bild oder auf der offiziellen Homepage der MONUMENTO.

 

11 MONUMENTO

JAHRBUCH JG. 162/2017 ERSCHIENEN

 Bildschirmfoto 2018 01 03 um 12.42.50

Der heurige (162.!) Band des Jahrbuchs beinhaltet in gewohnter und bewährter Weise zahlreiche Beiträge zu landeskundlichen und denkmalpflegerischen Fragen in Oberösterreich und darüber hinaus. Bei näherem Hinsehen wird jedoch deutlich, dass die Auswahl der Themen einem besonderen Schwerpunkt folgt: Sie kreisen um die Person und das Wirken des Präsidenten der GLD, Dr. Georg Spiegelfeld, der heuer seinen sechzigsten Geburtstag feiern durfte. In Übereinstimmung mit dem Jubilar wollen Vorstand und Herausgeber diesen Band nicht als „Festschrift“ im herkömmlichen Sinn verstanden wissen, sondern als eine Art Zwischenbilanz des vielfältigen Engagements Georg Spiegelfelds in landeskundlichen wie denkmalpflegerischen Belangen. Nicht zuletzt soll es auch ein Zeichen des Dankes für seine unermüdliche Tätigkeit als Präsident unserer Gesellschaft sein. Seinem breiten Arbeitsgebiet Rechnung tragend, versammelt dieser Band nun Beiträge aus den unterschiedlichsten wissenschaftlichen Fachgebieten von Archäologie und Siedlungsgeschichte über Musik- und Kunstgeschichte, genealogische Forschung, Industriegeschichte sowie Volkskunde und Alltagskultur. Aktuelle denkmalpflegerische Forschungs- und Tätigkeitsberichte dokumentieren laufende oder jüngst abgeschlossene Projekte. 

Mitglieder der GLD, die sich für die All-Inclusive-Mitgliedschaft entschieden haben, haben das Jahrbuch bereits erhalten. Wenn Sie dieses Buch gerne erwerben möchten, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der GLD

 

Frau Gertraud Hager: 0732/770218

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der reguläre Preis ist € 24,–; Mitglieder der GLD erhalten 50% Ermäßigung auf den Buchpreis!

"Palais Löwenfeld: Vom Schandfleck zur Schönheit"

Bildschirmfoto 2017 12 06 um 14.28.18

 

Unter der Überschrift "Palais Löwenfeld: Vom Schandfleck zur Schönheit" widmeten die OÖN, vom 30.11.2017 dem Gewinner des OÖ. Denkmalpreises 2017, welcher durchLandeshauptmann Stelzer, am 6. November im Festsaal des Linzer Schlossmuseums verliehen wurde, einen Beitrag. Derselbe ist auch auf dem Web-Auftritt der OÖN nachzulesen.

Die Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege gratuliert den Gewinnern recht herzlich!

 

 

 

Zum vergrößern des Zeitungsausschnittes klicken Sie bitte auf das Bild!

Denkmalpreise 2017 verliehen

Mo, 6. November 2017

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer verleiht Denkmalpreise des Landes 2017

Landeskorrespondenz - Presseaussendung vom 7.11.2017

Im Rahmen eines Festaktes im Schlossmuseum Linz hat Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer am Montag, 6. November 2017, die Denkmalpreise des Landes verliehen. Aus insgesamt 37 Einreichungen hat eine Jury drei Preise, sowie eine Anerkennungsurkunde vergeben:

Den mit 7.500 Euro dotierten Denkmalpreis 2017 erhält die Linz Textil Holding AG für die Revitalisierung des Herrenhauses Löwenfeld und Hofmann in Linz, Dauphinstraße 9.

Die beiden jeweils mit 1.500 Euro dotierten Anerkennungspreise gehen an:

1. HTL Hallstatt (schulautonomer Ausbildungszweig Restaurierungstechnik) für das Bauforschungsprojekt "Der Wärmedurchgang bei Doppelfenstern - Konzept zur In-situ-Bewertung historischer Konstruktionen"

(Anmerkung: Beachten Sie dazu bitte den weiter unten angefügten Artikel aus den OÖN Skgt. Nachrichten, vom 8.11.2017)

2. Helmut Gruber für Sanierung und Restaurierung des Ledererhauses und des Stöcklgebäudes in Aschach, Abelstraße.

Der Burghauptmannschaft Wien wurde für das Projekt "Erhaltung und Bewahrung des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen" eine Anerkennungsurkunde überreicht.

Oberösterreich ist, was die Verleihung der Denkmalpreise betrifft, österreichweit einzigartig und Vorreiter, betonte Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer bei der Preisverleihung. Kein anderes Bundesland vergibt im Bereich der Denkmalpflege Landespreise.

"Wir sehen diesen Preis als bewusstes Statement für die Notwendigkeit der Förderung und Erhaltung des baukulturellen Erbes, und der damit verbundenen Wirtschaftsbereiche", erklärte Landeshauptmann Stelzer, der zugleich anregte, viele der geltenden Normen und Vorschriften in diesem Bereich kritisch zu überdenken: "Oberösterreich soll auch im Bereich der Denkmalpflege ein Land der Möglichkeiten werden. Historische Bauten und Denkmäler zu restaurieren ist notwendig, es muss aber auch möglich sein, sie zeitgemäß zu nutzen. Ich begrüße es daher, wenn über eine Deregulierung und Verbesserung der geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen nachgedacht wird."

Quelle: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/195502.htm 

 

Klicken Sie auf ein Bild, um es aufzurufen und zu vergrößern.

Bildschirmfoto 2017 11 11 um 11.18.381Bildschirmfoto 2017 11 11 um 11.19.152Bildschirmfoto 2017 11 11 um 11.19.393Bildschirmfoto 2017 11 11 um 11.19.584

Fotorechte/Quelle 1-4: Land OÖ/Stinglmayr.

ON 2017 11 08 Kastenfenster

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: OÖN Skgt. Nachrichten, vom 8.11.2017, S.26

 

 

Jetzt online abrufbar: Das Mitteilungsblatt 2/2017

Cover MB2 2017

Mitglieder der GLD haben die zweite Ausgabe unseres Mitteilungsblattes für 2017 bereits im September erhalten. Nun haben wir auch die digitale Version online gestellt und Mitglieder sowie Interessierte können sich (noch einmal) über die Probleme in der Umsetzung von OIB-Richtlinien bei Altbau und Denkmalschutz informieren, mehr über das komplett denkmalgerecht restaurierte Feigenhaus von Stift Kremsmünster erfahren und sich ein Bild über die aktuellen Projekte und Fortschritte rund um das Sensenschmiedemuseum in Micheldorf machen.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltungstermine in der Vorschau auf die erste Jahreshälfte 2018 auf Seite 14 nicht mehr aktuell sind. Die richtigen Termine finden Sie in Kürze innerhalb der Homepage-Rubrik "Veranstaltungen". 

Rufen Sie das Mitteilungsblatt durch einen Klick auf das Cover-Bild oder gleich durch Drücken hier auf.

Die GLD wünscht Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre!