Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

Schenken Sie zu Ostern Kultur!

Klicken Sie für eine vergrößerte Darstellung oder den Download im Pdf-Format ganz einfach auf die Bilddatei. 
Wir freuen uns, wenn Sie das Handout auch in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis fleißig teilen - Danke!

Bildschirmfoto 2021 04 02 um 082720Bildschirmfoto 2021 04 02 um 082740

Veranstaltungsverschiebung!

Die Landeskundefahrt nach Salzburg muss Corona-bedingt leider ein weiteres Mal verschoben werden. Einen Ersatztermin werden wir Ihnen demnächst bekannt geben. 

Hier geht's zu unserem Veranstaltungsprogramm 2021.

LANDESKUNDEFAHRT nach Salzburg: Festung Hohensalzburg mit Rainermuseum und Domquartier

Im Anschluss an die der Fahrt nach Salzburg erwartet Sie beim Busterminal Nonntal der GLD-Reiseleiter Dr. Erhard Koppensteiner. Nach einem Fußweg zur Talstation der Festungsbahn trifft die Reisegruppe auf den, auf die Festung spezialisierten Fremdenführer Hr. Stefan Haslacher. Gemeinsam mit ihm geht es auf, zu einem großen Rundgang durch die Festung Hohensalzburg, dem Wahrzeichen im Herzen der Mozartstadt. Sie sehen unter anderem die neu restaurierten Prunkräume, die "Fürstenzimmer" und die Georgskirche sowie das neugestaltete Rainer-Regimentsmuseum.Bildschirmfoto 2019 12 08 um 111154

Weiterlesen: Veranstaltungsverschiebung! 

Ö1 Radikolleg - 9xÖsterreich

Mo, 15. März 2021, 9.05 Uhr auf Radio Ö11 Logosvg

Erkundungen in Oberösterreich (1). Hier geht es direkt zur Sendung!

(Gestaltung: Ute Maurnböck, Nikolaus Scholz, Sabine Nikolay, Karin Peschka, Marie-Theres Himmler, Brigitte Voykowitsch, Liselotte Abid, Paul Lohberger, Thomas Mießgang, Ilse Huber, Alexandra Augustin, Ulrike Schmitzer, Sarah Kriesche)


Oberösterreich zu fassen, ist nicht einfach: seine Entstehungsgeschichte zog sich lange hin, erst 1779 kam das Innviertel nach dem „Frieden von Teschen“ nach dem Bayerischen Erbfolgekrieg zu Österreich. Was macht das viertgrößte Bundesland aus? Das Radiokolleg-Team ist neben prominenten Themen auch den unbekannten Facetten verschiedener Regionen auf der Spur. Wer weiß schon, dass Oberösterreich das am meisten zersiedelte Bundesland ist – oder die erste altdeutsche Bibel, die Mondseer Fragmente, im gleichnamigen Kloster aufbewahrt wird? 

In der Eisen-Stadt Steyr, die durch die Werksschließungen der MAN-Werke in den vergangenen Monaten in den Schlagzeilen war, beginnt die Rundreise. Initiativen wie die der „Bergwiesn“ rund um Molln, die sich um die Biodiversität der Magerwiesen bemüht, werden vorgestellt wie auch Einblicke in die Geschichte rund um die Bauern- und Franzosenkriege gegeben. Wir erfahren mehr über die Bedeutung von Bier und Knödeln sowie die Feinheiten des Innviertler Landlers, der, so beteuern die Musiker/innen, wirklich nur dann so herrlich verhatscht produziert werden kann, wenn man im Innviertel aufwächst.

Weiterlesen: Ö1 Radikolleg - 9xÖsterreich

Die Krippe im Dom

 
Die Krippe im Dom braucht unsere Hilfe

Eine umfangreiche Befundung im Frühjahr 2020 hat den dringenden Restaurierungsbedarf der Krippe im Dom deutlich gemacht. Behutsam und sorgfältig werden seither in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt die über 80 Figuren, Krippenlandschaft und Malereien gereinigt, restauriert, ergänzt und konserviert. Bis Weihnachten 2020 erstrahlen 30 Figuren in neuem Glanze, die restlichen Teile der Krippe folgen im Advent 2021. Die Krippe im Dom wird künftig nicht nur in der Krypta des Mariendoms Linz selbst, sondern auch virtuell zu besuchen sein.

Bildschirmfoto 2020 12 20 um 152723

Weiterführende Informationen finden Sie unter https://www.krippeimdom.at.

Weiterlesen: Die Krippe im Dom

Immaterielles Kulturerbe Bauhüttenwesen

Immaterielles Kulturerbe: Bauhüttenwesen im UNESCO-Register Guter Praxisbeispiele

Steinmetz 2 Claudia TaboriDer zwischenstaatliche Ausschuss der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe hat am 17. Dezember 2020 das Bauhüttenwesen in sein Register Guter Praxisbeispiele aufgenommen. Die Bewerbung wurde von 18 Bauhütten aus 5 Ländern eingereicht. Der volle Name der Bewerbung lautet „Das Bauhüttenwesen der Großkirchen Europas – Weitergabe, Dokumentation, Bewahrung und Förderung von Handwerkstechniken und -wissen“. 18 Bauhütten aus Deutschland, Frankreich, Norwegen, Österreich und der Schweiz haben sich für den Antrag auf Aufnahme des Bauhüttenwesens in das internationale Register Guter Praxisbeispiele zusammengeschlossen.

Weiterlesen: Immaterielles Kulturerbe Bauhüttenwesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies annehmen Cookies ablehnen