Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

Externe Veranstaltung: Wer war der Stifter der Waldburger Altäre?

Neue Hintergründe zur Zeit um 1520 und zu einer der einflussreichsten Familien Oberösterreichs 

Sa, 4. Juni 2022, 19:00 4240 Waldburg 16, PfarrheimKBW Treffpunkt Bildung KBW Logo neu

Einladung des Katholischen Bildungswerks/Treffpunkt Bildung und der Pfarre Waldburg zu ... 

VORTRAG und PODIUMSDISKUSSION bei FREIEM EINTRITT mit Hofrat Dr. Walter ASPERNIG, Obmann des Musealvereins Wels und Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich

Die spätgotischen Flügelaltäre sind in der Zeitspanne 1517 (Hochaltar) bis vermutlich 1523 (Salvatoraltar) in der Kirche aufgestellt worden. Kurze Zeit vorher wurde die Waldburger Kirche in erheblichem Maß umgebaut. Wer hat diese Tätigkeiten eingeleitet, überwacht und bezahlt? Wie waren die Atmosphäre und der Zeitgeist um 1500? Was wissen wir heute über diese bedeutende oberösterreichische Stifter-Familie? Wie ging die Geschichte mit den Kindern des Stifters weiter? Tauchen Sie mit uns ein in die Welt des ausgehenden Mittelalters......

120 2012 0001 Flora Fellner

Flügelaltäre Waldburg

Die drei spätgotischen Flügelaltäre machen Waldburg zu einer kunsthistorischen Kostbarkeit. Kaum anderswo in Österreich findet man gleich drei gotische Flügelaltäre auf einmal wie in der Kirche in Waldburg bei Freistadt.

Im Gotteshaus dominiert der Hochaltar mit der Gottesmutter Maria, der heiligen Katharina und der Kirchenpatronin Maria Magdalena. Auf den Flügelreliefs wird diese auch in den Szenen ihres Bußerlebens gezeigt. Die Außenflügel und die Schreinrückwand zeigen den Osterfestkreis in anschaulichen Tafelbildern. Die beiden geschnitzten Seitenaltäre sind dem heiligen Laurentius und dem heiligen Wolfgang geweiht. Die eher einfache Darstellung der Figuren übt auf viele Betrachter auch noch heute seinen besonderen Reiz aus. Die Figuren wirken sehr lebensecht, was wahrscheinlich zur Entstehungszeit (1517-1523) vom Kirchenvolk sehr geschätzt wurde. Diese Arbeiten sind künstlerisch überaus wertvoll und stellen ein schönes Beispiel tief empfundener Volksfrömmigkeit dar.

Info-Text zu den Waldburger Flügelaltären: Verbund OÖ Museen, online unter: Flügelaltäre Waldburg, 4240 Waldburg - Information, Anfahrt, Öffnungszeiten - Verbund Oberösterreichischer Museen (ooemuseen.at)

Foto: Blick in die Pfarrkirche von Waldburg mit den drei Flügelaltären © Flora Fellner via Verbund OÖ Museen. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies annehmen Cookies ablehnen